ProfileMedia Online & Content Marketing Blog


5 Minute Read

Inzwischen ist es überall angekommen: „Content is King!“ Das tönt theoretisch ganz toll, nur wie sieht die Praxis aus? Viele Unternehmen haben begriffen, dass das Herausposaunen von Werbebotschaften immer weniger ankommt und wir es mit einem mündigen Konsumenten zu tun haben, der selber entscheidet, wann, wo und wie er sich Informationen beschafft. Was heisst das nun für mich als Firma? Wie erreiche ich in Zukunft meine Kunden? Woher nehme ich die Ressourcen, um Content Marketing zu betreiben, das ist ja ein Höllenaufwand?

Content Marketing


Bei der Frage, weshalb Content Marketing scheitert, werden immer wieder folgende Probleme genannt:

  • Wir hatten keine Strategie und waren deshalb zu wenig fokussiert.
  • Uns gingen mit der Zeit die Ideen aus.
  • Neben dem Tagesgeschäft hatten wir einfach keine Ressourcen, um dran zu bleiben.
  • Wir wussten nie, ob das was wir machten einen echten Nutzen bringt, da wir die Resultate nicht messen konnten.
  • Uns fehlte die richtigen Tools, um die Inhalte zu erstellen und dann in Kampagnen über verschiedene Kanäle zu distribuieren.
  • Wir produzierten Inhalte, die vor allem uns gefielen, die Kunden aber nicht interessierte.

Bei einer näheren Betrachtung sind es demnach die Fragen nach der Methode, den Ressourcen und den unterstützenden Tools.

Unterschied zwischen operativem und strategischem Content Marketing

 Content-Marketing-Strategie

Content Marketing hat einen langfristigen Charakter. Es geht dabei darum das Vertrauen der potentiellen Kunden zu gewinnen und die Kompetenz des Unternehmens unter Beweis zu stellen und zu kommunizieren. Schnelle Erfolge sind ein Irrtum! Wovon wir hier sprechen, ist ein kontinuierlicher, nachhaltiger Aufbau der eigenen Marke. Der grosse Vorteil dabei ist, dass es nicht primär um die Grösse des Budgets geht sondern viel mehr um das Engagement und die Zeit.

Überlegen Sie sich die Content Strategie, das erleichtert Ihnen das Leben

Wir wollen ja etwas über die Methode sprechen, damit Sie mit Content Marketing erfolgreicher sind. Beantworten Sie folgende Fragen möglichst ausführlich und konkret.

  • Welche Ziele wollen Sie erreichen?
    Markenführung, Positionierung, Kundengewinnung, Kompetenzführerschaft
  • Wie sieht Ihr idealer Kunde aus?
    Personas definieren
  • Welche Phasen durchläuft eine Person vom ersten Kontakt, bis er ein Stammkunde ist?
    Buyer Journey für jede Persona beschreiben
  • Welchen Mehrwert können Sie Ihren Kunden bieten?
    Was hat der Kunde davon, wenn er mit Ihnen zusammenarbeitet?
  • Weshalb soll der Kunde bei Ihnen kaufen und nicht beim Wettbewerb?
    Was ist Ihr USP? Was bekommt er beim Wettbewerb nicht?
  • Was ist die Leitidee, Ihre Kernbotschaft?
    Beschreiben Sie den Kern Ihrer Botschaft einerseits in einem Satz und dann ausführlich.

 

Laden Sie hier das Workbook „Meine Content Marketing Strategie“ herunter und werden Sie konkret!

Workbook Download

 

Workbook Content Marketing Strategie


 

Verwandeln Sie Ihr Unternehmen in eine Content Fabrik

Ausgehend von der Kern-Story entwickeln Sie die Themen. Denken Sie daran: „Jede Mitarbeiter/-in, jeder Kunde oder Lieferant, selbst das Reinigungspersonal, welches Ihre Büros reinigt, hat zu Ihrem Thema etwas zu erzählen. Fordern Sie sie auf, ihre Geschichten zu erzählen – Sie werden sich wundern!

 Content-Creation

1. Von der Story zu den Themen

Die Story wird nun aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet und Themengefässe geschaffen, wie z.B.
- Ratgeber für das Thema
- Serviceangebote
- Lösungen rund um das Thema
- Produktebeschreibungen, -tests etc.
- Unterhaltung mit Spassfaktor

2. Von den Themen zu den Keywords

Überlegen Sie sich, mit welchen Suchwörtern oder besser noch Suchphrasen Ihre Persona an das Thema heran geht. Fragen Sie Kunden, Freunde, Bekannte und nehmen Sie das Keyword Tool von Google zur Hilfe, um ein möglichst breites Spektrum abzudecken.

3. Der Redaktionsplan bildet den Rahmen

Die Planung zeigt Ihnen, wann Sie welche Inhalte publizieren wollen. Überlegen Sie sich wie häufig die Publikation eines Blogs oder Social Media Meldung für Ihre Personas sinnvoll ist.

4. Die Akteure betten die Story in den Kontext

Je nach Funktion und allenfalls auch Erfahrung ändert sich der Blickwinkel auf ein Thema. Wenn Sie zB. einen Blog-Beitrag planen, welcher die besten Pflegetipps für Ihr Produkt beinhalten soll, lassen Sie den Mitarbeiter „sprechen“, welcher immer die Reparaturen ausführt. Er kann Ihnen genau sagen, worauf man bei der Pflege achten muss.

5. Welche Formate passen zur Inszenierung

Entscheiden Sie, welches Format für den jeweiligen Inhalt am geeignetsten ist. Das kann eine einfache Meldung sein, die über z.B. Facebook abgesetzt wird oder ein Video, welcher die Anwendung zeigt. Das Format bestimmt häufig auch den Kanal, da nicht alle Formate für alle Kanäle geeignet sind.

6. Mit welchen Kanälen erreichen wir unsere Personas

Bei der Wahl der Kanäle ist nicht nur das Format relevant sondern auch wo Sie Ihre Personas, für das jeweilige Thema antreffen. Zum Kanal Twitter noch eine spezielle Anmerkung: Twitter ist im deutschsprachigen Raum noch nicht so stark bei den „Normalbürgern“ verbreitet. Nichts desto trotz ist es ein extrem wichtiger Kanal für Ihre Autorität im Web, welche Ihrem Ranking bei Google hilft. Verzichten Sie also nicht darauf!

Noch ein Wort zu den Ressourcen und den unterstützenden Tools

Wir wollen Ihnen nicht verheimlichen, dass gutes Content Marketing auch Ressourcen braucht. Dazu kommt, dass nicht jede oder jeder ein begnadeter Geschichtenschreiber ist und auch wenn sie oder er es auch noch könnte, liegt es ihm trotzdem nicht. Zum Glück gibt es Personen, die das gerne machen und so lässt sich ein grosser Teil dieser Arbeit auch outsourcen. Fragen Sie uns, wir unterstützen Sie gerne!

Damit man effizient arbeiten kann braucht man auch die richtigen Tools. Nun gibt es eine ganze Reihe von spannenden Tools im ganzen Online- und Content-Marketing Umfeld. Leider so viele, dass man leicht den Überblick verliert. Wir empfehlen Ihnen eine All-In-One Marketing-Automation Plattform, wie Hubspot. Sie haben alle Funktionalitäten, vom Webdesign zum E-Mail- und Social media-Marketing bis hin zu den CRM-Daten alles an einem Ort. Durch diese Integration lassen sich auch alle Massnahmen und Kanäle einfach messen.

Laden Sie hier unser neues eBook "Die Grundlagen des Content Marketing" herunter. Alle wichtigen Grundlagen, Facts, Tipps und Tricks sind darin enthalten.

eBook herunterladen "Grundlagen Content Marketing"

2015_Cover_Content_Marketing_3D
Roger Meili

Roger Meili

CEO / Inhaber, eidg. dipl. Verkaufs- und Marketingleiter, seit über 30 Jahren im Dialog Marketing und Online Business. Visionär im Bereich Marktbearbeitung, genauer Beobachter und Trendsetter.