ProfileMedia Online & Content Marketing Blog


3 Minute Read

Nerven Sie sich auch, wenn Sie Stunden verbringen, um im Internet etwas zu finden? Das Ziel jeder Suchmaschine ist es dem Suchenden ein möglichst gutes Suchresultat zu liefern. Damit dies möglich ist, entwickelt Google seinen ausgeklügelten Algorithmus laufend weiter und versucht Inhalte im Web immer besser zu verstehen. Damit kommt der Frage, wie Sie Inhalte gestalten eine immer wichtigere Bedeutung zu.

Content hat mit Google Ranking zu tun


Viele Unternehmen haben erkannt, dass Content ein wichtiges Element in der Marketing Strategie darstellt. Wenn wir mit Kunden sprechen hören wir oft: „Ja, wir betreiben auch einen Blog, das gehört heute einfach dazu.“ Im Unterton schwingt dann so etwas mit, wie: „Wenn dann wieder etwas anderes Hype ist, schalten wir es wieder ab.“  Häufig sind diese Content-Bemühungen auch nicht in ein klares Konzept eingebettet. Man produziert einfach Inhalte so als Unterhaltungsfaktor.

Die Relevanz von Inhalten beeinflusst das Ranking

Google versucht die Inhalte immer besser zu verstehen und in einen Kontext zu stellen. Dabei spielen die Länge (2500 Zeichen sind besser als nur 500 Zeichen), interne Verlinkungen (zeigen den Bezug des Themas zu bestehenden Inhalten an) oder die Interaktion des Inhaltes über Social Media (zeigen die Autorität des Verfasser zu einem Thema an) eine nicht unwesentliche Rolle. Der Bezug zum Thema und die dazu passenden Suchwörter (Keywords) oder besser Suchphrasen (Longtail Keywords) verhelfen dem Suchenden, den Inhalt auch zu finden. Denken Sie auch daran, dass Bilder ganz wichtig sind, diese aber nur eine Aussagekraft haben, wenn sie mit einem Alt-Text beschrieben sind. Die Suchmaschine kann das Bild sonst nicht auswerten.

Inhalt auf Personas ausrichten

Aus empirischen Untersuchungen weiss man, dass über Zweidrittel der Leser nicht über den Titel und den Lead hinaus kommen. Wir schreiben demnach nicht nur für den Leser, sondern auch für die Suchmaschine. Und trotzdem: Schreiben Sie für den Leser! Verfassen Sie einen Text, der für Ihren Leser Sinn macht und vor allem Mehrwerte schafft. Gehen Sie möglichst direkt auf die von Ihnen definierte Persona ein. Die Bedürfnisse, Fragen und Herausforderungen sind nicht die gleichen, ob Sie zB. ein Familienvater sind, der ein Haus für seine junge Familie sucht oder ein älteres Ehepaar ihr schönes, grosses Haus gegen eine praktische Eigentumswohnung tauschen möchte. Ihre Unternehmensstrategie definiert die Personas und der Content sollte auf diese Personas ausgerichtet sein.

Kein Mensch sucht mit einem generischen Suchwort

Unter den generischen Suchwörtern verstehen wir einfache Worte, wie zB. Auto, Haus, Fitness, Wellness o.ä. Wenn Sie mit solchen Wörtern im Internet suchen, erhalten Sie eine unglaubliche Anzahl Suchresultate, die jedoch wenig spezifisch sind. Wenn Sie jedoch eine Suchphrase, wie: „freistehendes Einfamilienhaus in der Region Bielersee kaufen“, dann sehen die Suchresultate ganz anders aus:

 Suchresultate_web

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Klick nun auf das Suchresultat zu einem konkreten Kontakt führt ist signifikant höher als über einen gekauften Google Adwords Kontakt, der zuwenig spezifisch war.

Merke: Nicht die Menge des Traffic auf der Website ist wichtig sondern die Qualität.

Content Management ist ein wesentlicher Bestandteil des Inbound Marketing

Die strategische Bedeutung von Content Management liegt primär darin das Unternehmen und seine Marke in einen inhaltlichen Kontext zu stellen. Es geht dabei darum Kompetenz zu transportieren und Vertrauen aufzubauen. Inbound Marketing geht nun einen Schritt weiter und bindet Content Management in den Kundenzyklus (Customer Journey) ein. Es kommt damit neben der Markenbildung das dynamische Element des Kundenmanagement dazu, welches mit Lead Management beginnt und im klassischen CRM mündet. Das Bindeglied spielt dabei der Call-to-Action, welcher auf einen Inhalt immer eine Handlung des Kunden auszulösen versucht. Wenn ich also zB. als Reiseveranstalter über die Insel Kreta schreibe, über Land und Leute, dann muss ein direkter Link zu Ferien und Ferienangeboten auf Kreta die Folge sein.



Fazit:

Content Management und Inbound Marketing sind unzertrennliche Elemente in der modernen Marktbearbeitung. Wenn Sie noch mehr darüber erfahren möchten, laden Sie hier unser neues eBook "In 7 Schritten zu mehr Kunden" herunter und erfahren Sie, wie Inbound Marketing konkret funktioniert. 

Jetzt E-Book herunterladen


 

Roger Meili

Roger Meili

CEO / Inhaber, eidg. dipl. Verkaufs- und Marketingleiter, seit über 30 Jahren im Dialog Marketing und Online Business. Visionär im Bereich Marktbearbeitung, genauer Beobachter und Trendsetter.